Aktuelles

22.05.2017

Konzertreise Frankreich

Das Jugendorchester und der Chor SONUS des Gymnasiums fuhren gemeinsam nach Frankreich.

Vom 22.03.-29.03.17 ist das Jugendorchester gemeinsam mit dem Chor des Gymnasiums nach Frankreich gefahren.

Mittwoch Abend um 20.00 Uhr startete der Bus.  Eine lange Reise stand bevor, das erste Etappenziel war die Stadt Rouen. Rouen in der Normandie. Nach dem Beziehen der Unterkunft folgte eine gemeinsame Probe, um sich auf das Konzert am Freitag nächsten Tag vorzubereiten. Die kurze Stadtführung am Abend machte den Tag komplett.

Das Konzert am Freitag war in der Turnhalle einer Grundschule in Rouen. Die Kinder tanzten bei Songs wie Happy von Pharrell Williams freudestrahlend mit. Sie malten uns und schickten uns die Bilder als Dank für unser Kommen. Außerdem gab es eine Führung durch die Schule, um auch mit anderen Bildungssystemen vertraut zu werden. Den Rest des Tages wurde die Stadt in kleinen Gruppen weiter erkundet.

Am Samstag fuhren wir nach Honfleur. Dies ist eine kleine Hafenstadt, in der das dort geplante Konzert wegen des Wetters leider nicht stattfinden konnte. Dennoch besuchten wir den Bunker dort, der heutzutage als Erinnerungsstätte an den D-Day von 1944 dient. Wir wurden in drei Gruppen geteilt durch die verschiedenen Ausstellungsräume geführt und erfuhren Interessantes über die geschichtliches Ereignisse von damals, deren Hintergründe etc. Zum Abschluss des Tages machten wir einen kurzen Ausflug an den Strand.

Sonntag folgte das nächste große Etappenziel: Paris. Nach der zweistündigen Fahrt dorthin ging es als erstes zum Eiffelturm ganz viele Bilder machen und danach zum Sacré-Coeur de Montmartre. Der steile erschöpfende Weg hinauf wurde durch die atemberaubende Aussicht von dort oben entschädigt. Nach der Fahrt, dem kleinen Sightseeing-Ausflug, dem Beziehen der neuen Unterkunft und einem individuellen Abendessen fielen alle erschöpft ins Bett.

Am nächsten Tag stand am Nachmittag bei wunderschönem Wetter ein Konzert in einem Pavillon im Jardin du Luxembourg in Paris an. Die Stimmung war super und das fröhliche klatschende Fußvolk trug seinen Teil dazu bei. Zuvor und danach ging es weiter mit der Sightseeing-Tour. Der Notre-Dame, das Panthéon und ein Besuch des Louvre standen unter anderem auf dem Programm.

Bevor es Dienstag Abend zurück nach Hause ging folgte der krönende Abschluss der Reise. Der Besuch des Disneyland Paris. Um 11.00 Uhr spielten wir ein kleines Konzert im Studio Cinémagique. Den Rest des Tages hieß es Spaß haben in den beiden dazugehörigen Parks. Die Lasershow mit Feuerwerk am Abend am Disneyschloss rundete die Fahrt perfekt ab und ließ sie für jeden unvergesslich werden.

Newsarchiv