Bläserklassen in der Grundschule Falkenberg

2.Schulhalbjahr 2006/2007

Seit Beginn des 2.Schulhalbjahres 2006/2007 existiert an der Grundschule Falkenberg /Mark nunmehr eine 15-köpfige Bläserklasse. Die Schüler der beiden 4. Klassen erhalten also entweder in 2 Wochenstunden regulären Musikunterricht oder sie nehmen an der 2jährigen Bläserklassenausbildung verbindlich teil.

Das Instrumentarium wurde durch den Förderverein der Grundschule angeschafft, die personelle Betreuung liegt in den Händen von Herrn Witthuhn (Blechregister) und Frau Mette (Holzregister und Gesamtleitung). Als Lehrwerk kommt vor allem im Anfangsunterricht  "Essential Elements" von Yamaha zum Einsatz. Es wird später durch leichte Ensembleliteratur ergänzt.

Schuljahr 2009/2010

In Falkenberg startete mit Beginn des Schuljahres 2009/2010 die 2. schuleigene Bläserklasse.

Nachdem im Sommer 2009 erste reguläre Bläserklasse in die weiterführenden Schulen der Region wechselte,  gründete sich mit beginn des neuen Schuljahres die nunmehr 2. hauseigene Bläserklasse.

Dieses Mal bestand sie jahrgangsübergreifend aus 18 Schülern der 4. und 5. Klasse.

Vanessa Lehmann (Querflöte), Alicia Waga (Klarinette), Jonas Papenfuß (Trompete), Anke Janik (Euphonium) und Luis Tänzer (Posaune) wurden Mitglieder des Jugendorchesters sowie - später-
des Landesjugendblasorchesters Brandenburg und der Brass Band "Take Brass".

Schuljahr 2015/2016

Inzwischen ist die 5. Bläserklasse an den Start gegangen und -wie erstmals 2013 erstmals erfolgreich praktiziert - wurde gleich zum Projektbeginn ein Tag in der Musikschule eingelegt, beim dem Profis den Kids die erste Schritte bzw. 5 Töne auf dem Instrument vermittelten - deutlich individueller als das im Bläserklassenalltag möglich ist.
Dies wirkte sich natürlich positiv auf den Fortschritt der Bläser aus, sodass sie binnen kürzester Zeit leichte Ensemblestücke gemeinsam intonieren und mittlerweile auch schon erste Auftrittserfahrungen sammeln konnten.

Möglich wird das Projekt nach wie vor durch das gemeinschaftliche Engagement von Eltern, Schulförderverein und Schulleitung.

Herzlichen Dank dem Projektträger und den Musikern weiterhin viel Spaß und Erfolg!

orchester.jpg